Newsletter

Der TC St. Salvator gewinnt zum Ersten mal den Fürstler Wintercup.

Gratulation an alle Spieler.

P1070961 1

Schmankerln

TC St. Salvator 4:2 KTV Tennishelden

 

Finale, oh-oh, Finale oh-oh-oh-oh….
Sangen die Salvatorianer und der TC Bad Eisenkappel Samstag Nacht ☺

 

Oli Petz der im Burgenland die Grenzen bewacht, fehlte beim TC St. Salvator im Match
gegen die Tennishelden vom KTV. Die hatten aber schmerzlichere Ausfälle, „Oberheld“
Mana Dorfer spielt den Casanova auf Bewährung bei der Grafensteiner Theatergruppe und
auch Lippi Lipautz fehlte.
Dennoch schaute es nach den Einzeln nicht so schlecht aus für die KTVler. Der Villacher im
Klagenfurter Dress Thomas Kappel und Cäptn Baumi Baumgartner gewannen ihre Einzel
ohne Satzverlust, beim TC St. Salvator waren Alex Latritsch und Christian Kogler
erfolgreich, Kokse musste aber einen Satz gegen Jo Goriupp abgeben.
Mit einem Satz plus für die Tennishelden ging es in die Doppel.
Torsten Lutter extra für das Spiel zwei gegen zwei eingeflogen fixierte mit Alex Wurzer das
3:2. Auch das Zweierdoppel mit Kokse&Axe ging an die Salvatorianer, die nun nach den
Sternen greifen.

Zwei Entscheidungen sind gefallen:
Bester Spieler des 24.FWC ist Christian KOGLER vom TC St. Salvator, der zweite Platz geht
an Philipp TROSCHL von den Tennishelden des TV St. Veit.

Schmankerln

TC St. Salvator 5:1 Gurk

Faschingssamstag, trotzdem nichts zum Lachen für die Gurker im Bezirksderby
gegen den TC St.Salvator. Dabei begann es gut. Felix Schmölzer entwurzelte die
Metnitztaler Eiche Alex Wurzer, das war es dann aber auch schon. Die
restlichen Einzel und Doppel gingen an die Salvatorianer. Christian Kogler
(führt nach dem GD in der FWC RL!!) setzte auf Routine und gewann klar
gegen Pauli Schmölzer. Torsten Lutter erlebt den xten Tennisfrühling und
ballerte Stefan Wogatai, immerhin in der ÖTV +40 RL die Nr.2, aus der Halle.
Im Match Franz vs. Franz hatte Padinger den längeren Atem.

Am 29. Jänner findet um 17.00 wieder das alljährliche Eisstockturnier statt.

Treffpunkt ist um 16.45 am Eislaufplatz des EC 13, Anmeldungen

bitte bei Kogse sen. 0664/1304081.

CIMG2714

Das gab es in der Vereinsgeschichte des TC St. Salvator noch nie!

Christian Kogler und Oliver Petz holten sich den Meistertitel im Doppel,

Oliver schaffte den sensationellen 3. Platz im Einzel.

Der Vorstand gratuliert euch beiden recht herzlich.

 

IMG 20160112 WA0000 

Schmankerln

TC St. Salvator 5:1 Kraig

In der Gruppe-A ging es für St. Salvator um den Sprung an die Tabellenspitze und für Kraig darum die
rote Laterne abzugeben. Hier sollte es allerdings keine großen Überraschungen geben. Auf der Position-1
kam es zum Duell der beiden besten St. Veiter +35 Spieler. Hier standen sich Björn Wilhelmer-Zitter und
Alex Wurzer gegenüber. Björn war zur Überraschung aller Zuschauer ziemlich laut am Hadern – am Ende
war es viel Lärm um nichts. Der Kraiger hatte nur im ersten Satz zu kämpfen, brachte aber nach 90
Minuten überraschend klar den ersten Punkt ins Trockene. Bedeutend enger ging es auf der Position-2
zwischen Pressl Tom und Christian ‚Kogse‘ Kogler zur Sache. Die ersten beiden Sätze gingen jeweils in
das Tiebreak, wobei Tom in Summe 4 Matchbälle vergab. ‚Bis ich den Rollator gebraucht habe, war es ein
sehr gutes Spiel von mir‘ – gab Tom nach dem zu 0 verlorenen dritten Satz lachend zu Protokoll. Axe
Latritsch gewann das Duell der Namensvettern gegen Alex Geyer recht klar und auch auf Position-4 gab
es für Kraig nichts zu gewinnen. Torsten Lutter gab gegen Pirolt Chris nur 2 Games ab. Der größte
Gewinn auf den hinteren Positionen war somit für Kraig, dass kein Racket zu Bruch ging. Mit einem 3:1
nach den Singles ging es also ins Spiel 2 gegen 2. Doppel und TV-Kraig – das ist keine große Liebe. So
überrascht es nicht, dass am Ende Salvator mit einem 5:1 und der Tabellenführung aus der Halle
marschierte. Hier muss noch erwähnt werden, dass Pressl Tom von seinem Single so gezeichnet war,
dass die Kraiger das 1er Doppel nach dem ersten Satz w.o. geben mussten.

Schmankerln

TC St. Salvator  4:2 Notar Lindner Lions

 

Die Mannen vom TC St. Salvator lachen durch den Sieg gegen die Notar
Lindner Lions nicht nur von der Tabellenspitze der Gruppe A, mit Oliver Petz
und Christian Kogler sind auch zwei Salvatorianer im Spitzenfeld der FWC RL !

Schmankerln

TC St. Salvator  5:1 Mountenresort Feuerberg

Der Vorjahreszweite TC St. Salvator lacht durch den 5:1 Sieg gegen
Mountainresort Feuerberg nach drei Spielrunden von der Tabellenspitze der
Gruppe A. Daniel Kräuter konnte seine unglaubliche heurige Erfolgsbilanz
gegen Alex Wurzer fortsetzen. Hatte aber mit der Metnitztaler Eiche alle Hände
voll zu tun bis sie fiel. Alex führte im Finalset 4:3 und hatte einen Breakball auf
das 5:3, dann auch im Tie-Break noch Chancen, die er aber nicht nützte.
Danach ging es Ruckzuck, Oliver Petz, Christian Kogler und Alex Latritsch
gewannen ihre Matches ohne Satzverlust.
Im Spiel zwei gegen zwei gingen gleich zwei Serien zu Ende. Harald
Freunschlag verlor überhaupt sein ersten Match Tie Break ausgerechnet gegen
Alex Latritsch, der zuvor sechs in Serie verlor!!

Schmankerln

TC St. Salvator  4:2 KTV

„Blitztennis“ beim Match zwischen dem TC St.Salvator und den KTV
Tennishelden, alles glatte Partien und so hatte man danach noch genügend Zeit
Stefan Baumgartner hochleben zu lassen (Happy Birthday Baumi ☺) Es war
allerdings der einzige Grund zum feiern, trotz Fabian Lippi Lipautz kassierte
man gegen die Metnitztaler eine 2:4 Schlappe. Eine starke Leistung bei den
Salvatorianern zeigten, Oliver Petz, Christian Kogler und Alex Latritsch. Das
Geburtstagskind Baumi hatte mit Jo Goriupp im Doppel dann doch noch ein
Erfolgserlebnis.

 

Seite 3 von 7